ZuG stand ursprünglich für Zöllner und Gensicke.

Alleiniger Inhaber der Firma ist seit 2008 Reyk Zöllner (Musikmanager, Produzent, Verleger).
André Gensicke (Komponist, Arrangeur, Keyboarder) und Dirk Zöllner (Komponist, Texter, Sänger) sind Mitbegründer und waren bis Ende 2007 Gesellschafter von ZuG-Records & Musikverlag.


Reyk Zöllner (links) & André Gensicke (rechts)

Nachdem die Band DIE ZÖLLNER Anfang der 90iger Jahre drei Alben - „Die Zöllner 1“ „Café Größenwahn“ und „Goldene Zeiten“ - bei verschiedenen Plattenfirmen veröffentlichten, die allesamt durch häufige Gesellschafter- und Geschäftsführerwechsel irgendwann nicht mehr die Interessen der Band vertraten, wurde 1994 das eigene Label gegründet und die Lizenzrechte an den bisher veröffentlichten Alben der „ZÖLLNER“ zurückerworben.

1995 veröffentlichte ZuG Records die erste Eigenproduktion „Zöllner-light live“, einen Konzertmitschnitt aus dem bekannten Berliner Jazzclub Quasimodo.

Nach temporärer Auflösung der Band DIE ZÖLLNER (Ende 1997) und einer Pause der aktiven Zusammenarbeit von Dirk Zöllner und André Gensicke als musikalische Kreativzelle, übernahm ZuG-Rec. die Funktion der Wahrnehmung bestehender Lizenzrechte und erwarb wiederum die Copyrights der bis dahin erschienen Tonträger („Bumm Bumm“ „Good bye, Chérie“ und „Ich darf alles“).

Seitdem entstanden und erschienen weitere Aufnahmen und Produktionen, wie das Album „Zoellner Classics“ (Dirk Zöllner mit dem klassischen russisch/ukrainischen TRIO BRAVO), das „Lied der Drei HIGHligen“ (Dirk Zöllner mit André Herzberg und Dirk Michaelis), das Album „OSTENde“ (Dirk Zöllner und IC Falkenberg), diverse Songproduktionen für die Doppel-CD „Auf der Reise - Zöllner - best of“ (BMG 2002), die CD „HIGHlive“ (ein Konzertmitschnitt der Drei HIGHligentour von 2001) und das Dirk Zöllner-Soloalbum „W.i.d.H.?“ (2004) zwei Alben der Künstlerin (Malerin, Komponistin, Sängerin) Katrin Lindner (2010 „Nichts bleibt“ und 2013 „Gegen die Zeit“) sowie „Die Zöllner live im DUO INFERNALE“ Vol.1 (2011) und Vol.2 (2014). Am 20.10.2014 erscheint „DER TAG“, die neue EP von EAST BLUES EXPERIENCE.

Seit 2006 wurde mit den CLUB DER TOTEN DICHTER eine sehr erfolgreiche Reihe am Musikmarkt platziert. Bisher entstanden die CD-Produktionen „Das Buch der Lieder - Gedichte von Heinrich Heine neu vertont“ mit Dirk Zöllner als Hauptsänger, die CD/DVD „Zweifach sind die Phantasien - Wilhelm Busch neu vertont“ (2008) mit Sänger Norbert Leisegang von KEIMZEIT, „Eine Wunders Melodie – Rainer Maria Rilke neu vertont“ (2010) mit Katharina Franck von den RAINBIRDS, „Freude schöner Götterfunken – Friedrich Schiller neu vertont“ (2013) mit Dirk Darmstaedter von THE JEREMY DAYS und „Charles Bukowski – Gedichte neu vertont“ (2016) mit dem Schauspieler Peter Lohmeyer als Gastsänger.